2. Runde DFB-Pokal 

Für einige Fans des 1.FFC Frankfurt hieß es Samstag morgen früh aufstehen, um unsere Frankfurter Mädels in Freiburg an zu feuern. Aber nicht nur Frankfurter Fans machten sich auf den Weg, nein auch Leverkusen Anhänger wollten sich das Ereignis in Freiburg mit uns Frankfurtern nicht entgehen lassen.


Manche Fans machten sich privat auf die Reise, andere mit dem Fanbus .Während der Fanbus noch unterwegs war trafen einige von uns schon am Stadion ein. Etwas verwundert bestaunten wir den Platz unseres Gegners, da wir es nicht gewohnt sind nur ca. 3 Meter vom Spielfeldrand weg zu sitzen. Es dauerte nicht lange da hatten wir uns schon mit den Organisatoren sehr nette Gespräche und ein paar Späße gemacht. Noch bevor der Fanbus ankam, traf unsere Mannschaft ein. Wir begrüßten sie mit unserer Kuhglocke. Nicht nur wir schauten uns den Platz haargenau an; NEIN; unsere Mädels auch. Man hatte den Eindruck das sie Wetten abschlossen, wer wohl den Ball zuerst über die Hochspannungsleitung schiessen würde.


Eine Stunde vor Spielbeginn trudelten auch die restlichen 1.FFC-Fans ein. Kaum waren sie da, wurde eine Zaunseite für unsere Fahnen/ Banner in Beschlag genommen. Vor dem Spiel kam ein netter Mann zu uns und fragte, ob wir nicht Lust hätten bei einem Elfmeter schießen mit zu machen? 2 unserer mitgereisten Fans unter anderem Ich, antworteten:“Ja klar gerne“.


10 Minuten vor dem Spiel durften wir mit 5 Fans der gegnerischen Mannschaft auf den Rasen gehen und gegen einen erfahrenen Torhüter des Vereins antreten. Die besten 3 kamen ins Finale welches in der Halbzeit des Spieles stattfand. Jeder von uns 7 wollte natürlich den signierten Ball von den Frankfurtern gewinnen. Hoch motiviert gingen wir ans Werk , jeder von uns hatte 3 Versuche. Ich traf dreimal ins Netz und schaffte es ins Finale, leider schied die andere Frankfurter Teilnehmerin in der ersten Runde aus, somit blieb ich als Frankfurter Teilnehmer im Rennen mit 2 anderen. Die Frankfurter Fans feuerten uns bei den insgesamt 6 Schüssen kräftig an und man merkte den guten Zusammenhalt der Fans. Nach Bekanntgabe der Finalteilnehmer, gab es eine kleine Vorstellung der Cheerleader des Freiburger Vereins. Danach betraten dann nun endlich die beiden Mannschaften das Spielfeld.


Von der ersten Minute an, wusste jeder der ca. 600 Besucher wer dieses Spiel gewinnen würde. Insgesamt sahen wir eine sehr einseitige aber faire Partie. So konnten die Frankfurter Mädels 7 Mal in den ersten 45 Minuten in das Tor der Polizeiauswahl Freiburg einlochen. Wir Fans mussten uns nicht großartig aufregen. Ein Lob an die sehr gut pfeiffenden Unparteiischen, die eine sehr gute Leistung zeigten. Wir lehnten uns in der ersten Halbzeit entstspannt zurück, genossen das Spiel und den Sonnenschein. Trotz des Super Wetters versäumten wir es nicht den 1.FFC anzufeuern.

Nach dem Pfiff zur Halbzeit hieß es für mich, Gedanken sammeln und auf das Elfmeter schießen zu konzentrieren. Trotz der super Unterstützung der mitgereisten Fans, konnte ich mir den signierten Ball nicht holen, der Hauptgewinn ging an eine meiner beiden Mitstreiterinnen. „Trostpreis“ für den 2. und 3. Sieger war: eine Karte für das Spiel „FC Freiburg – FSV Frankfurt“ . Leider konnte ich den Preis nicht antreten, da ich den nächsten Tag nicht mehr vor Ort war. Nach der Halbzeitbelustigung von uns Fans für Fans, ging es weiter mit dem Spiel. Die Frankfurter Fans unterstützt von den Leverkusener Freunde-Fans machten wieder Stimmung. Belohnt wurden nicht nur wir mit noch einmal 7 Toren.

Nach Abpfiff feierten wir mit den Spielerinnen den verdienten Sieg. Danach fuhren wieder Richtung Heimat.


Sonntag ging es dann weiter nach Wetzlar und einige Fans revanchierten sich bei den Leverkusenern abermals für die tolle Unterstützung. Auch Leverkusen schaffte am Sonntag dann den Einzug in die nächste Pokalrunde.


Wer am kommenden Sonntag den 04.10.2015 nichts vor hat kann gerne mit uns nach Köln fahren, Anpfiff ist um 14 Uhr. Anmeldungen nimmt Timo Dornhöfer gerne noch entgegen, im Fanbus sind noch Plätze frei .


Vielen Dank für die Unterstützung!

(Gastbeitrag von unserem Fanclub Mitglied Melissa Ruppel)