On the Road to Berlin

Bei traumhaftem Wetter fand heute im Brentano das Champions League Halbfinal-Hinspiel gegen Bröndby statt. 

Der Fanclub konnte sich heute über Unterstützung durch die Karlinchen aus Münster sowie zwei Mitgliedern des Fanclubs von Leverkusen freuen. Die Karlinchen hatten sich extra T-Shirts gefertigt und die Leverkusener hängten ihr Banner gemeinsam mit unserem auf. 

Bestens gelaunt feuerten wir dann gemeinsam den FFC von Beginn an lautstark an. Die Frankfurterinnen setzten Bröndby direkt stark unter Druck. Nach neun Minuten dann ein Pfiff, Elfmeter für uns, den Celia zum 1:0 verwandelte. Das 2:0 fiel dann für Bröndby unglücklich durch ein Eigentor. Die Saison-Rekordzuschauerzahl von 3120 durfte in den nächsten Minuten noch 2 weitere FFC-Tore bestaunen. Zum einen konnte Celia unbedrängt zum 3:0 einschieben, bevor Maro durch einen sehr sehenswerten Fernschuss aus ca. 25 Metern den Ball ins Tor drosch.

 

Zur Halbzeit haben wir uns sehr über den aktuellen Spielstand von 4:0 gefreut. Mit dem keiner in solcher Deutlichkeit gerechnet hätte, hatte Bröndby doch den schwedischen Teilnehmer Linköping rausgekickt.

 


Die Fans freuen sich über den Halbzeitstand.
Die Fans freuen sich über den Halbzeitstand.

Wir hatten kaum wieder unsere Plätze eingenommen, als die zweite Halbzeit begann und das zwischenzeitliche 5:0 fiel. Fulminant startete Simone Laudehr einen tollen Lauf, der mit einem Tor gekrönt wurde. 
Nachdem Celia den Torreigen eröffnete hatte, war sie es auch, die die letzten 2 Tore beisteuern durfte, so dass allein auf ihr Konto 4 Treffer gingen und es am Ende 7:0 stand.

 

Bald schon hallte der lange nicht mehr gehörte Ruf "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!" durchs Brentano. Früher hörte man diesen oft, als das DFB-Pokalfinale der Frauen noch in Berlin direkt vor dem Männerfinale stattfand. Umso mehr freut es uns dieses Jahr mal wieder nach Berlin reisen zu können, auch wenn das Finale nicht im Olympia-Stadion sondern im Ludwig-Jahn-Sportpark stattfinden wird.  

Besondere Beachtung bekam außerdem das Heimspiel-Comeback von Sassi, die sich nach dem Spiel persönlich für den Jubel und die Sprechchöre bei ihrer Einwechselung bedankt hat. Es war das erste Spiel im eigenen Stadion nach einer monatelangen Verletzungspause.

 


Fanclubmitglieder aus Frankfurt und Leverkusen vereint.
Fanclubmitglieder aus Frankfurt und Leverkusen vereint.

Nun steht am Mittwoch das vorgezogene Bundesligaspiel gegen Hoffenheim an bevor es Samstag für einige Fans und die Karlinchen nach Bröndby zum Rückspiel geht.


Außerdem laufen die Planungen für Berlin auf Hochtouren, denn da sollte uns ja nun nix mehr im Wege stehen. Sobald es hier Infos bezüglich einer Fanbusfahrt und Karten gibt, wird der Fanclub dies bekannt geben.