Verdienter Einzug ins Halbfinale

Am Sonntag stand das Champions-League-Viertelfinal-Rückspiel auf dem Plan. Das Hinspiel in Bristol war mit 5:0 gewonnen worden und so konnte man einen entspannten Sonntag Mittag am Brentano verbringen. 

Trotz des Regens fanden sich zahlreiche Fans ein. Überraschend wurde vor dem Spiel der langjährige Stadionsprecher Rolf Töpperwien durch Siggi Dietrich und Bodo Adler verabschiedet. Er wird in Zukunft nur noch Aushelfen. 

Unsere Mannschaft begann direkt da wo sie in Bristol aufgehört hatte und setzte den Gegner stark unter Druck. Das Spiel fand größtenteils nur in der gegnerischen Spielhälfte statt, was uns Fans vom Block E erfreute, da wir so die beste Sicht hatten. Es dauerte nur acht Minuten bis die Torfrau der Engländerinnen durch Ando überwunden wurde. Anschließend versuchte es KG immer wieder mit dem Kopf und kam nicht zum Ziel. Maro traf auch nur Aluminium, erhöhte dann jedoch vor der Halbzeitpause noch zum 2:0. Auch Jess hatte zwei sehenswerte Chancen, allesamt aber leider nur an die Latte. Sie wird uns schmerzlich fehlen, wenn sie nach dem Pokalhalbfinale am Mittwoch zurück nach Amerika gehen wird.

Mandy Islacker sorgte dann für ein Highlight in der zweiten Halbzeit. Sie traf dreimal hintereinander - ein lupenreiner Hattrick. Anschließend kam noch die eingewechselte Laura Störzel zu ihrem ersten Championsleague-Tor. Aber das größte Highlight war zum Abschluss der verwandelte Elfmeter zum 7:0 durch Jana Löber. Jana kam zu ihrem ersten Championsleagueeinsatz und wurde bei der Einwechslung schon gefeiert. Ihre Mutter saß mitten unter uns in Block E. Als dann Ana-Maria im Strafraum gefoult wurde und der Pfiff der Schiedrichterin ertönte, konnten wir es auf der Tribüne kaum glauben. Keine der sonst präferierten Elfmeterschützinnen lief zum Ball, nein, unser Küken trat an und traf. Der Jubel war groß. Kurz danach war das Spiel dann aus.

Nun können wir die nächste Auswärtsfahrt planen. Im Halbfinale werden wir gegen Bröndby FF antreten. Bröndby, ein Vorort von Kopenhagen, ist ein schönes Reiseziel. Wir FFC Fans kennen Kopenhagen teilweise schon aus der Championsleague Saison 2012, als wir dort auf der Reise vom Viertelfinale in Malmö zurück nach Frankfurt einen Zwischenstopp einlegten. 

Zunächst steht aber am Mittwoch das schwierige Pokal-Halbfinale gegen Potsdam an. Hier werden die Mädels all unsere Unterstützung brauchen, denn wir wollen schließlich am Ende "Köln, Köln, wir fahren nach Köln!" singen.