Mit ´nem Dreier in die Länderspielpause

Heute am 16. Spieltag der Saison war der FF USV Jena zu Gast bei uns am Brentanobad. Nach dem spannenden und knappen Spiel letzte Woche in Sand erwarteten alle Fans eine klare Steigerung. Und schon direkt nach dem Anpfiff wurde deutlich, dass das Spiel überwiegend nur in eine Richtung ging, der FFC drängte auf einen frühen Führungstreffer. 

Doch zunächst wurden viele Großchancen liegen gelassen und die Nerven der Fans strapaziert. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit durften wir 2 sehenswerte Treffer bejubeln, angefangen bei einem Schuss von Jess Fishlock, die den Ball unter die Latte knallte. Erst kurze Unsicherheit, ob der Ball wirklich hinter der Linie war, aber die Zeichen der Schiedsrichterinnen deuteten eindeutig auf "Tor". Kurz danach durfte sich Peggy Kuznik in die Torschützenliste eintragen, indem sie den Ball eigentlich akrobatisch per Fallrückzieher auf Celia auflegen wollte, ihn jedoch selbst ins Tor bugsierte.

Nach der Pause ging es schon bald mit dem Jubeln weiter. In der 51. Minute war KG nach Vorlage von Maro mit dem Kopf erfolgreich. Überraschend folgte dann der Anschlusstreffer für Jena durch J. Arnold. Ab der 72. Minute durfte auch Ana-Maria mitspielen. Sie brauchte nur 2 Minuten, um mit einem abgefälschten Distanzschuss das Endergebnis von 4:1 zu erzielen.


In der Bundesliga sind nun 2 Wochen Pause, aber die meisten Spielerinnen werden mit ihren Nationalteams unterwegs sein. Wir hoffen, dass alle unverletzt wiederkommen, um am 15. März beim Auswärtsspiel in Herford erneut zu punkten.