Vier Tore am 4. Advent

Am heutigen vierten Advent ging es zum letzten Spiel unseres 1. FFC Frankfurt ins Stadion ans Brentanobad. Das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen die Damen von Bayern München stand an. 

Doch zunächst ein kurzer Blick zurück, denn einige Fans waren schon Samstag in Sachen Frauenfußball unterwegs und beobachteten beim Viertelfinale Köln gegen Potsdam potentielle Halbfinalgegner. Bei dieser Partie setzte sich Potsdam durch, auch wenn ein niedrigeres Ergebnis nach Meinung der FFC-Fans mehr das Spiel widergespiegelt hätte. Es wird also nächste Saison wirklich interessant werden, wenn Köln den zu erwartenden Aufstieg in die 1. Liga schafft. Aber nun zurück zum FFC.

In den letzten Spielen lief ja leider nicht alles so, wie es sich das Fanherz wünscht, so dass viele von uns heute mit mulmigen aber auch zuversichtlichen Gefühlen ihre Plätze im Stadion einnahmen. Uns war klar, dass uns ein harter Kampf und eventuell eine Verlängerung oder im schlimmsten Fall ein Elfmeterschießen erwartete. Umso überraschter waren die Fans, als die Mannschaft von Anfang an die Bayerinnen unter Druck setzte. Dieser beherzte Einsatz vor allem von Marith Prießen sorgte dafür , dass die Fans alles gaben um den FFC vorwärts zu peitschen. Vor der Halbzeit brandete dann großer Jubel durch das Stadion als Vero zum 1:0 einnetzte. Hoffnung keimte auf dieses Mal nicht als Verlierer vom Platz zu gehen, denn schmerzlich hatten wir alle noch die Niederlage in der Bundesliga im Kopf. Doch alle Sorge war vergessen als kurz nach Wiederanpfiff unsere Kapitänin KG auf 2:0 erhöhte. 

In Folge dessen wurde die Partie hitziger und nicht jede Entscheidung der Schiedsrichterin war für die Fans nachvollziehbar. Nach einem kleinen Scharmützel im Mittelfeld und dem daraus resultierenden Freistoß für Frankfurt traf KG erneut, dieses Mal per Kopf.

Bayern kam dann noch zum 3:1 Ehrentreffer, so dass wir Fans am Ende vier Tore am 4. Advent gesehen hatten. 

DFB-Pokal-Halbfinale wir kommen! 

Die Auslosung für die nächste Runde, die am 1. April stattfinden wird, findet vorrausichtlich Anfang Januar statt. Erwarten tun uns mit Potsdam, Wolfsburg und Freiburg keine einfachen Gegner. Wir Fans wünschen uns auf jeden Fall ein Heimspiel, damit wir unser Team zahlreich unterstützen können, auch wenn das Spiel unter der Woche sein wird.

Nun wünschen wir allen Fans erholsame Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr! Bevor man sich teilweise beim letztmalig stattfindenden Hallenpokal in Magdeburg wieder sieht.