Eingefroren in Wolfsburg

Am ersten Adventswochenende ging es nach Wolfsburg.

Einige Fans reisten schon Samstag an um das Outlet unsicher zu machen. 

Sonntag morgen hieß es dann sich gut für das Spiel zu präparieren, es waren die ersten Minustemperaturen der Saison gemeldet worden. Und der Wetterbericht hatte Recht. Ausgerüstet mit Wolldecken, Sitzkissen, Skiunterwäsche und dem Glühweinausschank im Stadion überstanden wir die Partie wohlbehalten.

Leider kann man dies von der Mannschaft nicht behaupten. Auf gefrorenem Boden und mit angeschlagenen Spielerinnen tat sich der 1. FFC Frankfurt sehr schwer gegen deutlich schnellere Wolfsburgerinnen. Zur Halbzeit stand es dementsprechend 2:0 gegen uns und Celia musste  ausgewechselt werden. 

Aber auch in der zweiten Halbzeit lief es nicht besser für uns. Der FFC hatte kaum Torchancen, die alle zu harmlos waren und von der starken Abwehr der Wölfinnen zunichte gemacht wurden. Weitere Chancen der Wolfsburger konnten zum Glück verhindert  werden, so dass es beim 2:0 blieb.

Mit gedrückter Stimmung machten sich die Fans, die trotz der Kälte ihr Bestes gegeben hatten, auf den Heimweg. Einig waren sich alle, dass wir auch nächsten Sonntag Voll und Ganz hinter unserem FFC stehen werden, trotz des nicht optimalen Tabellenplatz am Ende der Rückrunde. Zum Rückrundenauftakt zu Hause gegen den FC Bayern München am nächsten Wochenende packen wir wieder die warmen Klamotten ein und geben wie immer Alles. Ein Heimsieg muss her!