Auswärtserfolg in Hoffenheim

Am letzten Sonntag startete der Fanbus schon um 8 Uhr morgens am Stadion am Brentanobad in Richtung Kraichgau. Der Bus war diesmal gut gefüllt und vergnügt ging es auf die Reise.
 
In Heppenheim machte man einen kurzen Stopp um Zusteiger aufzusammeln. Doch diesmal klappte das nicht so gut wie gewohnt, denn die Zusteiger fehlten auf Grund von Problemen bei der Anreise zum Treffpunkt. So musst der Bus ohne zusätzliche Fans weiter fahren.
 
Kurz darauf erreichte man dann auch das regnerische Hoffenheim.
Man vertrieb sich die Zeit bis zum Anstoß mit dem Begrüßen der separat angereisten Fans, darunter auch die Sardinien-Rückkehrer, deren Bericht in den nächsten Tagen folgen wird. Insgesamt waren die Anhänger des 1. FFC Frankfurt mit gut 50 Personen vertreten.
 
Leider war unser Anheizer durch eine Erkältung etwas angeschlagen und durfte sein Megaphon nicht benutzen. Aber trotzdem gab der FFC nicht nur auf dem Platz sondern auch auf den Rängen den Ton an. 
 
Zum Spiel selbst gibt es diesmal nicht viel zu sagen, es ging deutlich mit 7:1 für Frankfurt aus und festigt unseren dritten Tabellenplatz hinter München und Wolfsburg. 
 
Das Fazit stammt diesmal von unserem Anheizer:
"Es hat wieder sehr großen Spaß gemacht mit allen und ich denke wir können mit breiter Brust in 14 Tagen nach WOB fahren und denen zeigen wie man als Gast da gewinnt..."
 
Am kommenden Sonntag steht nun aber erstmal das Länderspiel der Nationalmannschaft gegen England im ausverkauften Wembley Stadion an, bevor der FFC am 1. Advent dann auf Wolfsburg zum Spitzenspiel in der VW-Stadt trifft.